Die Hersfelder Eisenbahn-Freunde stellen anhand von Modellbahnanlagen, mit Vorträgen und auf Exkursionen das Verkehrssystem Eisenbahn dar.

In den Vereinsräumen ist eine große Anlage in Spur II-Bahn (Maßstab1:22,5) aus verschiedenen Modulen, welche auch bei den jährlich in Schenklengsfeld stattfindenden Treffen verwendet werden, und aus fest installierten Anlagenteilen aufgebaut. Als neu erstellter Abschnitt entstand eine Zahnstangenstrecke zu einer 5 m hoch gelegenen Bergstation. Als Raum wird eine 27,80 m x 12,50 m große, im Erdgeschoß liegende Halle genutzt.  Hier befinden sich auch die zentrale Werkstatt sowie eine Modellbahnanlage in der kleinen Baugröße N (1:160).

Zu den Vereinsräumen gehören weiterhin ein Bibliotheksraum, ein Versammlungsraum und ein Raum, in dem derzeit eine neue Modellbahnanlage im Maßstab H0 (1:87) aufgebaut wird. Besonderheit ist, daß sich diese Anlage für Fahrzeuge mehrerer Modellbahnfabrikate und analoge bzw. digitale Stromversorgungen eignet. So können gleichzeitig sowohl Märklin-Fahrzeuge als auch Fahrzeuge entsprechend der Norm Europäischer Modellbahnen (z.B. Fleischmann, Roco oder Piko) fahren. Ferner wird eine Straßenbahn durch eine Stadtlandschaft verkehren und vor allem die neuerdings realisierte Verbindung zwischen Eisenbahn und Straßenbahn eingehend demonstriert.

Neben den regelmäßigen Treffen zum Auf- und Ausbau der Anlagen beteiligt sich der Verein maßgeblich an der Durchführung des Spur II-Treffens in Schenklengsfeld, wo Modellbahner aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in jedem Jahr eine jeweils neu konzipierte Großanlage aus mitgebrachten Modulen aufbauen.

Besonders hinzuweisen ist auf eine Teilnahme von Vereinsmitgliedern an Modellbau-Ausstellungen in der Stadthalle Bad Hersfeld. Diese Ausstellungen unterstützen die Deutsche Kinderkrebshilfe.

Vereinsmitglieder fahren gemeinsam zu verschiedenen Modellbahnmessen, Modellbahnausstellungen und Eisenbahnbetriebsfeldern, wo vorbildgerecht gesicherter Eisenbahnbetrieb durchgespielt werden kann.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und zur Weiterbildung von Vereinsmitgliedern finden Vorträge zu Themen wie

  • sichere Durchführung des Eisenbahnbetriebs mit Umsetzungen ganz ohne Signaltechnik bis hin zu High-Tech-Hochleistungssystemen
  • Geschichte der Eisenbahn und der Modellbahn
  • sowie zu Reisen von Vereinsmitgliedern zu Bahnen und Modellbahnen im In- und Ausland
  • Anwendung von Elektronik für die Modellbahn

statt.

Der Verein wendet sich an Interessierte aller Altersgruppen, von Kindern und Jugendlichen bis zu Senioren. Mitglieder werden in der Durchführung handwerklicher Arbeiten geschult.